Ist ein Google TOP 10 Ranking überhaupt noch machbar?

...oder was man 2015 unter professioneller Suchmaschinen-Optimierung versteht

Google Top 10 Listing

Das Internet wächst und wächst. Immer mehr Webseiten strömen auf den Markt, die Google möglichst weit vorne in den Suchmaschinen-Ergebnissen indexieren sollte.
Insofern stellen sich viele Webseitenbetreiber, Selbständige und Unternehmer aktuell die Frage, ob es denn überhaupt noch möglich sei, die eigene Firmen-Homepage auf der ersten Suchergebnis-Seite zu listen.

Auf der ersten Google-Seite gibt es allerdings nur 10 Plätze (Top 10). Fakt ist auch, dass sich knapp 90% aller Nutzer nur die erste Ergebnis-Seite von Google ansehen. Wer also auf Platz 11 (also dem ersten Treffer auf der zweiten Ergebnis-Seite) steht, hat eigentlich schon verloren.

Damit ist klar, dass man tatsächlich nur auf der ersten Google-Treffer-Seite überhaupt eine reelle Chance hat, neue Kunden über das Internet zu gewinnen. Daher ist das Ziel eines jeden Webseiten-Betreibers, in die TOP 10 zu kommen.

Das Internet ändert sich rasant und steht immer wieder drastischen Veränderungen gegenüber. Die letzten beiden großen Google-Updates sprechen eine deutliche Sprache. Hat man früher eine Webseite mit entsprechenden Schlüsselwörtern (Keywords) vollgestopft, die Metatags einigermaßen vernünftig optimiert und ein paar Backlinks generiert, geht es heute darum, sämtliche Ressourcen und SEO-Faktoren optimal zu verbinden, um eine ganzheitliche und vor allem nachhaltige Suchmaschinenoptimierung der eigenen Firmen-Webseite langfristig zu gewährleisten.

Das große Thema heute ist Content Marketing oder vereinfacht gesagt: Besucher erwarten heute bei einer speziellen Suchanfrage noch nachhaltiger die tatsächlich gewünschten Informationen. Und was macht Google? Google listet solche Seiten ganz vorn, welche tatsächlich auch die besten und nachhaltigsten Informationen liefern. Und das funktioniert in der Regel mit ausführlichen Texten, welche dem Nutzer zu seinem gesuchten und gewünschten Thema auch wirklichen Mehrwert bieten.

Agenturen und Suchmaschinenoptimierer versprechen immer viel. Meist werden diese Versprechen - kurzfristig gesehen - in der Regel zwar eingehalten, langfristig ist es jedoch oft der Fall, dass Webseiten im Ranking wieder nach hinten rutschen und so früher oder später in Google nicht mehr optimal gefunden werden.

Es gibt immer Möglichkeiten, eine Webseite kurzfristig zu pushen und diese damit sogar in die TOP 10 zu bringen. Mittel- und vor allem langfristig bringt das meist gar nichts. Die reine Optimierung von Meta-Angaben, der URLs von Unterseiten, das Vollstopfen der Seiten und Texte mit Schlüsselwörtern und der anschliessende Aufbau vieler Backlinks bringen - für sich allein gestellt - nicht mehr viel. Viele Agenturen arbeiten leider immer noch so und kassieren dafür Unsummen. Dazu wird auch schnell mal eine Google-Adwords-Kampagne als Suchmaschinen-Optimierung verkauft...

Adwords-Anzeigen gehören zum Suchmaschinen-Marketing und haben mit einer organischen Suchmaschinen-Optimierung nichts zu tun. Hier wird teilweise sehr viel Geld verbrannt - der langfristige Erfolg bleibt aus. Denn wenn User nach Klick auf die Adwords-Anzeige auf der dahinterliegenden Webseite nicht genau das Angebot oder die Informationen finden, nach denen sie wirklich suchen, sind diese auch nur Sekunden später schon wieder weg.

Ein seriöser und professioneller SEO-Optimiere zieht alle Ressourcen in Betracht. Er analysiert jedes Webseiten-Projekt von der Pike auf, weil nur so tatsächlich eine nachhaltige Top 10 Platzierung in Google erreicht werden kann. Da Suchmaschinenoptimierung ein fortlaufender Prozess ist, muss und wird er sich auch langfristig mit dem jeweiligen Web-Projekt beschäftigen.

Es ist nicht immer möglich, in kurzer Zeit auf die erste Ergebnis-Seite bei Google zu kommen. Letztendlich kämpft man als Unternehmer mit 100en, vielleicht sogar tausenden Mitbewerbern um die ersten Plätze. Hier ist es wichtig, von vorne herein offen und ehrlich zu arbeiten.

Letzendlich kommt es immer auch auf das Verhalten der Mitbewerber an und wie stark diese (schon) im Internet und bei Google vertreten sind. Wer mit Schlüsselwörtern wie z.B. „KFZ-Versicherung“, „Winterreifen“ oder „Sportschuhe“ unter den Top 10 gelistet sein möchte, braucht viel Geduld und einen langen Atem.

Darüber hinaus sollte man schon einiges Geld in die Hand nehmen, um eine professionelle und nachhaltige Suchmaschinenoptimierung zu erreichen. Denn auch ein seriöser SEO-Spezialist arbeitet nicht umsonst und muss dafür eine Menge Zeit investieren. Wichtig ist dabei, die Nerven zu behalten und die Geduld nicht zu verlieren - vor allem immer dann, wenn die TOP-10-Platzierung einige Monate auf sich warten lässt. Das ist bei einer seriösen Suchmaschinenoptimierung heute fast immer der Fall. Dennoch ist (fast) alles möglich und wird sich am Ende in der Regel auch auszahlen. Und genau darum geht es ja. Spätestens nach 1 Jahr sollte sich diese Investition auch rechnen.

Wer aber für nachhaltige Suchmaschinen-Optimierung kein Geld übrig hat oder nicht investieren möchte, muss sich nicht wundern, wenn Mitbewerber vorbeiziehen und dann das Geschäft machen.

Alternativ können Unternehmer die Suchmaschinenoptimierung auch selbst übernehmen. Dies setzt allerdings neben ausreichender Zeit und Geduld auch eine gewisse Affinität voraus. Letztendlich muss diese Entscheidung jeder Unternehmer individuell für sich selbst treffen.

Was ist eine professionelle Suchmaschinenoptimierung? Wie kommt man in die Google-TOP 10? Erfolgreiche Suchmaschinenoptimierung ist regelmäßig sehr eng mit strategischem Online Marketing verbunden. Nur so ist das nachhaltige Wachstum einer Internetpräsenz und damit eine TOP 10 - Suchmaschinen-Platzierung zu erreichen. Google gibt mittlerweile knapp 200 Faktoren an, die zu beachten sind, um ein optimales Ranking zu erzielen.

Die B.O.M.-Strategie macht es jedem Unternehmer möglich, mittel- und langfristig seine Ziele im Internet zu erreichen. Nehmen Sie einfach Kontakt auf. Gemeinsam werden wir die für Sie passenden Lösungen und Strategien besprechen und herausarbeiten.